Bitte wähle eine Seite für das Kontakt Slideout in den Theme Optionen > Kopfzeilen Optionen

Frequently Asked Questions

Lizenzmodell und Verfügbarkeit

1. In welcher Form wird LANA Process Mining angeboten?

LANA Process Mining wird in Form eines Abo-Modells und in verschiedenen Paketen angeboten. Die Dauer des Abonnements beträgt 1 bzw. 3 Jahre. Grundsätzlich wird es sowohl als Cloud- als auch als On-Premises-Variante angeboten.

2. Welche Voraussetzungen gibt es für die On-Premises Variante?

Die folgenden Angaben beziehen sich auf eine Anzahl von fünf gleichzeitig arbeitenden Analysten und auf jeweils einen Node (ein Node wird mindestens benötigt). Die Anforderungen müssen gegebenenfalls in Bezug auf Log-Größe und Benutzeranzahl angepasst werden.

1 Die minimalen Anforderungen sind:

  • Betriebssystem: Ubuntu 18.0411 , Windows
  • Hardware: Muss Visualisierung unterstützen2
  • RAM: 16 GB (abhängig von der Datengröße)
  • CPU: Minimum von 4 (virtuellen) Kernen,
  • Disks: 32 GB min (root), 32 GB SSD-Speicher (verfügbar über var/lib/docker)
  • Benötigte Software: Docker CE
  • Eingehender Datenverkehr zum Host: 443 TCP (HTTPS), 80 TCP (HTTP) (optional)3 , 22 TCP (SSH)4
  • Ausgehender Datenverkehr zum Host: download.docker.com, docker.io, Standard operating system package repositories

1 vorzugshalber Ubuntu, andere Linux-Versionen ebenfalls möglich 2 Für ein optimales Ergebnis sollte die Hardware der LANA-Software zugeordnet werden und Virtualisierung unterstützen. 3 Port 80 wird auf 443 umgeleitet, wir konfigurieren HTTPS und setzen das Sicherheitsflags für alle Cookies 4 Nur für managed Services verwenden wir SSH für den Zugriff auf Linux-Maschinen und RDP für Windows-Maschinen Für weitere Informationen zu Managed Services oder Un-Managed Services kontaktieren Sie uns (https://lanalabs.com/kontakt/)

3. Welche Voraussetzungen gibt es für die Cloud Variante?

Für die Cloud-Version von LANA Process Mining benötigen Sie lediglich eine aktive Internetverbindung sowie einen beliebigen Browser. Es ist kein spezifisches Betriebssystem oder spezifischer Browser vorgeschrieben. Wir empfehlen jedoch die Nutzung von Google Chrome.

Unterstützt sind folgende Browser-Versionen:

  • Chrome 79.0 oder höher
  • Firefox 71.0 oder höher
  • Edge 44.18362.449.0 oder höher
  • Opera 65.0 oder höher

4. Welche Pakete von LANA Process Mining gibt es?

LANA wird in den Paketen “LANA Starter Package”, “LANA Best” und “LANA Enterprise” angeboten. Die Pakete unterscheiden sich in der Anzahl der Analysten sowie der Viewer.

Das LANA Starter Package bietet 5 Analysten und 10 Viewer. Die Anzahl der Prozesse sowie die Größe der Logs* sind unbegrenzt. Inklusive ist der Roll-Out-Support im ersten Jahr sowie der Basic Support.

Das LANA Best Package bietet 20 Analysten und eine unbegrenzte Anzahl an Viewern. Die Anzahl der Prozesse sowie die Größe der Logs* sind unbegrenzt. Inklusive ist der Roll-Out-Support im ersten Jahr sowie der Basic Support.

Das LANA Enterprise Package bietet eine unbegrenzte Anzahl an Analysten und eine unbegrenzte Anzahl an Viewern. Die Anzahl der Prozesse sowie die Größe der Logs* sind unbegrenzt. Inklusive ist der Roll-Out-Support im ersten Jahr sowie der Basic Support.

*für On-Premises

5. Wie sieht das Preismodell für die einzelnen Paketen aus?

Um genauere Informationen zu den Preisen der einzelnen Pakete zu erhalten, wenden Sie sich bitte an unser Sales-Team (https://lanalabs.com/kontakt/).

6. Gibt es zusätzliche Kosten bei der Nutzung von LANA Process Mining?

Weitere Kosten können bei der Inanspruchnahme von zusätzlicher Hilfe in den Bereichen Implementierung, Entwicklung, Projektunterstützung sowie Schulungen anfallen.* Weiterhin gibt es einen Premium-Support, welcher nicht in den Angebotspaketen von LANA Process Mining enthalten ist. Außerdem treten zusätzliche Kosten bei der Nutzung von SAP Standardkonnektoren sowie der Nutzung des LANA ETL Transformation Servers auf.

* Grundlegende Hilfen bei der Umsetzung Ihres Process-Mining-Projekts sind durch den Lizenzkauf in Form des Roll-Out-Supports enthalten.

7. Gibt es die Möglichkeit LANA Process Mining zu testen?

Interessenten haben die Möglichkeit einen Testzugang zu LANA Process Mining zu erhalten. Über unser Kontaktformular (https://lanalabs.com/kontakt/) können Sie Ihren Testzugang beantragen

8. Kann ich LANA Process Mining auch auf anderen Endgeräten nutzen?

Da LANA Process Mining auf Basis eines responsiven Designs entwickelt wurde und über einen Browser erreichbar ist, kann es auch auf anderen Endgeräten, wie Tablets oder Monitoring-Bildschirmen in einer Produktionshalle, genutzt werden, um beispielsweise Dashboards anzuzeigen oder Analysen durchzuführen.

Voraussetzungen für Process Mining

1. Gibt es bestimmte Voraussetzungen, damit ich Process Mining in meinem Unternehmen anwenden kann?

Ja. Grundvoraussetzung für die Durchführung einer Process-Mining-Analyse ist die Verfügbarkeit von bestimmten Datenpunkten, beispielsweise aus IT-Systemen, Maschinen- oder Sensordaten. Dies ist zum einen die Identifikation des Cases, der Name des Events und mindestens ein Zeitstempel. Darüber hinaus können beliebig viele weitere Attribute in der Analyse berücksichtigt werden.

2. Unser Prozess wird nur teilweise über digitale Mittel umgesetzt. Ist dann überhaupt eine Process-MiningAnalyse sinnvoll?

Das kommt darauf an, wie die Datenerfassung im nicht digitalen Teil des Prozesses umgesetzt wurde und wie relevant dieser Prozessteil für die Analyse ist. Es ist irrelevant, ob der Prozess digital umgesetzt wird oder nicht, solange alle relevanten Datenpunkte für eine Process Mining-Analyse dokumentiert werden, beispielsweise über Maschinen- oder Sensordaten.

Alternativ können Sie auch nur die Teilprozesse analysieren, zu denen Sie die Daten vorliegen haben. Grundsätzlich ist Process Mining eine gute Gelegenheit, die Qualität und Dokumentation der Datenerfassung zu überprüfen und ggf. auszuweiten.

3. Brauche ich einen bestimmten Hintergrund, um LANA Process Mining anwenden zu können?

Nein. LANA Process Mining hat eine sehr benutzerfreundliche Oberfläche und wurde so entwickelt, dass die Anwendung auch ohne technischen Hintergrund möglich ist. Für eine kurze Einführung in die Thematik empfehlen wir die Teilnahme an einem Webinar oder einer Demo, in der wir u.a. gemeinsam bestimmte Themen oder Fragen besprechen.

Natürlich können Sie sich auch jederzeit über die integrierte Feature-Tour in LANA Process Mining, unsere Blogartikel, unser Glossar, unser Benutzerhandbuch oder unseren Support-Service informieren.

Anbindung von IT-Systemen und Datentransfer

1. Wie werden die Prozessdaten in LANA Process Mining geladen?

Für den Datenimport haben Sie zwei Optionen: Entweder werden die Daten aus Ihrem IT-System extrahiert, transformiert und der Datensatz in in regelmäßigen Abständen in LANA Process Mining geladen oder der Upload wird über das Frontend (GUI) in LANA importiert.

2. Welche Vorteile hat die Anbindung des Systems über die REST API von LANA Process Mining?

Die Anbindung über eine Schnittstelle ermöglicht eine kontinuierliche Prozessüberwachung und Einsicht in die Prozessumsetzung. Dies ist nahezu in Echtzeit möglich und Sie können direkt überprüfen, welche Auswirkungen Prozessveränderungen haben und ob sich die Prozessumsetzung verbessert. Sobald die Schnittstelle einmal eingerichtet und konfiguriert wurde, entsteht kein weiterer Mehraufwand beim Datentransfer

3. Ist es möglich Daten kontinuierlich in LANA Process Mining zu laden?

Ja, das ist möglich. Das kontinuierliche Laden von Daten aus dem Quellsystem kann über drei verschiedene Methoden ausgelöst werden.

1. Triggeranforderung über das Quellsystem und Datentransfer über eine “direkte” Schnittstellenanbindung.

2. Triggeranforderung über den LANA ETL Transformation Server / Service und Datentransfer über eine „direkte“ Schnittstellenanbindung (Anbindung in Echtzeit).

3. Triggeranforderung über ein Quellsystem oder LANA Process Mining und Datentransfer über einen Fileserver.

4. Für welche IT-Systeme ist LANA Process Mining anwendbar?

LANA Process Mining kann Daten aus allen IT-Systemen, auch Eigenentwicklungen, verarbeiten. Wir haben einen Multi-Source-Ansatz, d.h. wir erlauben viele verschiedene Datenquellen. Wenn wir bereits mit der von Ihnen genutzten Software gearbeitet haben, ist der Aufwand für die Datentransformation bzw. Anbindung deutlich geringer. Es ist lediglich notwendig die Daten so aufzubereiten, dass sie Case IDs, Eventnamen und mindestens einen Zeitstempel beinhalten.

5. Wir verwenden keine Standardsoftware - können wir LANA Process Mining trotzdem anwenden?

Einige unserer Kunden nutzen eigenentwickelte Software. Es ist lediglich notwendig die Daten so aufzubereiten, dass sie Case IDs, Eventnamen und mindestens einen Zeitstempel beinhalten. Bei Bedarf entwickeln wir für Ihr System individuelle Transformationsservices. Als Alternative können Datenextrakte in csv-Format in LANA Process Mining geladen werden.

6. Unser Prozess wird in verschiedenen IT-Systemen umgesetzt – können wir den Prozess in LANA Process Mining analysieren?

Mehrere genutzte IT-Systeme führen zu mehreren Datenextrakten, welche anschließend durch eine Datentransformation vereinheitlicht und zu einer Datei zusammengefasst werden müssen. Nach einer vollständigen Transformation, bei der wir gerne unterstützen, kann die csv-Datei wie gewohnt in LANA Process Mining geladen werden.

7. Können wir die Datentransformation selber durchführen?

Ja. Mit unseren Analyskarteikarten (https://lanalabs.com/process-analysis-guide/) oder in unserem Blog (https://lanalabs.com/process-mining-news/) können Sie sich informieren, wie eine Datentransformation umgesetzt wird. Alternativ schreiben Sie gern unsere Experten an (https://lanalabs.com/kontakt/). Außerdem empfehlen wir zu überprüfen, ob alle notwendigen Voraussetzungen für die Anwendung von Process Mining erfüllt sind (Case ID, Eventname, mindestens ein Zeitstempel).

8. Was ist, wenn wir nicht die Ressourcen / ausreichend Personal haben, um eine Datentransformation durchzuführen?

Falls Sie nicht die ausreichenden Ressourcen besitzen, um eine Datentransformation eigenständig durchzuführen, unterstützen wir oder unsere Partner Sie gern dabei.*

*Gegebenenfalls können dabei zusätzliche Kosten anfallen

9. Lassen sich Auswertungsergebnisse in andere Lösungen, beispielsweise BI-Lösungen wie Tableau, integrieren?

Alle in LANA Process Mining ersichtlichen Analyseergebnisse und Kennzahlen lassen sich über die kostenlos nutzbare REST-API in ein anderes Tool integrieren. Beispielsweise haben wir Kunden, welche Daten von LANA Process Mining in MS Power BI oder Jira nutzen.

10. Welche Standardprotokolle / -austauschformate werden beim Import und Export unterstützt?

Es ist möglich Log-Dateien als CSV-Datei zu importieren sowie von einem gefilterten Log eine neue CSV-Datei zu erstellen. Erstellte BPMN-Modelle können über das gängige Standardformat, also in Form einer .bpmn-Datei importiert und exportiert werden. Gesetzte Filtereinstellungen können ebenfalls exportiert und importiert werden. Dies geschieht mittels des JSON-Formats. Außerdem können Diagramme und Abbildungen, beispielsweise von der Statistikseite oder dem Dashboard, als PNG-, PDF-, JPEG- oder SVG-Datei exportiert werden.

Support

1. Welche Support-Modelle bietet Lana Labs an?

Lana Labs bietet seinen Kunden einen Basic Support sowie Premium Support an. Darüber hinaus beinhaltet der Kauf einer Lizenz für LANA Process Mining einen Roll-Out Support im ersten Jahr.

2. Was umfasst der Basic Support?

Der in der Lizenz enthaltene Basic Support von Lana Labs umfasst eine Unterstützung via Chat sowie E-Mail-Support mit einer Antwortzeit von bis zu 3 Tagen. Der Basic Support ist im Kauf eines LANA Process Mining-Pakets enthalten.

3. Was umfasst der Premium Support?

Der Premium Support von Lana Labs umfasst eine Unterstützung via Webmeeting, Video, Chat sowie E-Mail Support mit einer Antwortzeit von 24 Stunden. Der Premium Support ist nicht im Kauf eines LANA Process Mining Pakets enthalten.

4. Was umfasst der Roll-Out Support im ersten Jahr?

Der Roll-Out Support von Lana Labs umfasst folgende Punkte:

  • Implementierungsprojekt: gemeinsame Anbindung und Analyse einer Ihrer Prozesse, Expertenbegleitung bis zu 10 Beratertage
  • Expertenunterstützung: Fester Ansprechpartner per Telefon und Web- Meeting bis zu 6 Beratertage
  • 1-Tages-Schulung: Erläuterung der Process-Mining-Grundlagen und Vorgehensweisen sowie die Analyse eines Use Cases
  • Halbjährlicher Process Mining Talk: Austausch zu Best Practices und Lessons Learned sowie gemeinsame Erarbeitung von Success Stories für interne Kommunikation

5. Wie erreiche ich den Support von Lana Labs per Chat?

In LANA Process Mining befindet sich in der linken unteren Bildschirmecke ein Symbol, über welches der Support Chat geöffnet werden kann. Geben Sie einfach Ihre Frage oder Ihr Anliegen in das Chatfenster ein und unsere Kollegen werden sich innerhalb von 3 Tagen bei Ihnen melden.

6. Wie erreiche ich den Support von Lana Labs per E-Mail?

Um Support per E-Mail zu erhalten, schreiben sie lediglich eine E-Mail mit Ihrer Frage oder Ihrem Anliegen an contact@lanalabs.com. Unsere Kollegen werden sich daraufhin innerhalb von 3 Tagen bei Ihnen melden.

7. Gibt es Schulungen und wenn ja, sind diese auch vor Ort möglich?

Im Roll-Out Support, welcher in den vorgestellten Paketen enthalten ist, ist eine Ein-Tages-Schulung inklusive. Diese Schulung vermittelt grundlegende Informationen zu Process Mining Basics, Methoden sowie der Analyse von konkreten Anwendungsfällen. Darüber hinaus bietet Lana Labs gemeinsam mit seinem Partnernetzwerk Schulungen und Unterstützung in unterschiedlichsten Bereichen an:

  • Unterstützung bei der Planung und dem technischen Betrieb der Lösung
  • Unterstützung beim Import und der Aufbereitung von Daten
  • Hilfe bei der Erstellung und der Interpretation von Analysen
  • Technische Beratung bei Analysefragen
  • Training für die Nutzung der Technologie und fortgeschrittene Datentransformation
  • Beratung rund um Process Mining
  • Konfiguration von IT-Systemschnittstellen
  • Beratung bei der Erstellung von kundenspezifischen Dashboards

Alle Schulungen werden als Web- und Vor-Ort-Schulung angeboten.

8. Bietet Lana Labs kostenlose Ressourcen zum Thema Process Mining an?

Lana Labs bietet neben der Process-Mining-Lösung LANA Process Mining viele verschiedene Wissensressourcen rund um das Thema Process Mining an:

Updates

1. Wie häufig werden Updates veröffentlicht?

Lana Labs verfährt bei der Entwicklung entsprechend des Shape-Up-Prozesses. Die Release-Zyklen der Software liegen dadurch bei 2 Monaten für umfangreichere Funktionalitäten. Sollten Hot Fixes notwendig sein, werden diese als Patches für bestehende Versionen möglichst zeitnah zur Verfügung gestellt.

2. Wie erfahre ich von anstehenden Updates?

Die Nutzer von LANA Process Mining werden im Vorfeld über ausstehende Updates per Mail, Newsletter oder telefonisch informiert. Darüber hinaus werden Schulungen im Umgang mit LANA Process Mining sowie zu neuen Funktionen angeboten.

3. Wie wird LANA Process Mining aktualisiert?

Im Fall von Cloud-Installationen findet der Update-Prozess automatisch statt. Für das Aktualisieren von On-Premises-Versionen werden mit unseren Kunden Termine vereinbart, an denen das Update aufgespielt wird.

4. Wie ist die Qualitätskontrolle von Updates gewährleistet?

All unsere Funktionen und Komponenten durchlaufen einen dreistufigen Freigabeund Qualitätsmanagementprozess, bevor sie an unsere Kunden ausgeliefert werden. Die drei Stufen sind:

  1. Releasekompatibilitätstests
  2. Funktionstests
  3. Nutzertests

Datenschutz

1. Können personenbezogene Daten anonymisiert in die Analyse miteinbezogen werden?

Personenbezogene Daten können durch Lana Labs auf verschiedene Arten unkenntlich gemacht werden.

Zum einen können die Daten pseudonymisiert werden. So kann nach einzelnen Benutzern gefiltert werden, jedoch wird der Benutzername verfremdet. Im Falle von Compliance-Verstößen können Benutzernamen oder Mitarbeiternamen rückgängig gemacht werden. Zum anderen können personenbezogene Daten anonymisiert werden. Das bedeutet, dass die Nutzernamen und Nutzer-IDs anonymisiert und nicht auf ihren Ursprungswert zurückgeführt werden können. Alternativ können diese Daten überhaupt nicht in LANA Process Mining importiert und somit völlig von der Analyse ausgeschlossen werden.

2. Bei welchem Cloud-Anbieter wird LANA Process Mining gehostet?

Wird die Cloud-Variante von LANA Process Mining bezogen, wird diese von uns beim Cloud-Anbieter Google Cloud Plattform gehostet. Das zugehörige Rechenzentrum befindet sich in Frankfurt am Main.

3. Ist die Google Cloud Plattform für eine sichere Verarbeitung von Daten zertifiziert?

Die Google Cloud Plattform ist unter anderem zertifiziert nach ISO 27001, ISO 27017, ISO 27018, EU Model Contract Clauses, GDPR, SOC 1, SOC2 und SOC 3. Nähere Informationen zu den Zertifizierungen der Google Cloud Plattform finden sie unter https://cloud.google.com/security/compliance/#/.

4. Werden die Daten verschlüsselt gespeichert?

Standardmäßig werden alle Objektdaten durch die Google Cloud Plattform verschlüsselt. Zur Verschlüsselung wird der Algorithmus AES256 verwendet. Wir haben keinen Zugriff auf den Schlüssel.

Sie sind hier nicht fündig geworden? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns persönlich entweder per Chat oder Mail.