Bitte wähle eine Seite für das Kontakt Slideout in den Theme Optionen > Kopfzeilen Optionen

Frauen in der IT – Payal (Senior Frontend Developerin)

Von in LANA, Lana Labs, Process Mining

Um gleiche Verhältnisse zwischen den Geschlechtern auch in der vermeintlichen Männerdomäne IT zu schaffen, ist es nötig, die Sichtbarkeit von Frauen z.B. in der Entwicklung zu erhöhen und ihnen den verdienten Raum zur Entfaltung zu geben. Anlässlich des diesjährigen Weltfrauentages spricht unsere Senior Frontend Developerin Payal über ihre Erfahrungen in der Branche, ihre Leidenschaft im Job und Diskriminierung von Frauen in der IT.

Was gefällt dir an deinem Job? 

In der Programmierwelt ist Frontend-Entwicklung meiner Meinung nach die Tätigkeit, die am meisten Spaß macht. Es ist kreativ – in einer Art und Weise, dass man so viel mit seinen Webseiten auf so viele verschiedene Arten machen kann. Während ich die Arbeit meiner Kolleg*innen in der Backend-Entwicklung total respektiere und bewundere, fand ich sie für meinen Geschmack immer etwas schlicht. Wenn man mit Frontend-Technologien arbeitet, kann man so viel machen! Und es tut sich so viel in der Welt der Frontend-Frameworks. Es gibt jeden Tag etwas Neues zu lernen und selbst nach fast 7 Jahren Arbeit als Frontend-Entwicklerin würde ich nicht sagen, dass ich alles weiß. Das macht es ja auch so spannend! 

Warum hast du dich für diesen Job entschieden? 

Abgesehen von dem, was Lana macht, gab es einen Hauptgrund – die Menschen. Jede Person, mit der ich während meines Vorstellungsgesprächs zu tun hatte, gab mir das Gefühl, willkommen zu sein und mich wohl zu fühlen. Ich konnte durch die Interaktion mit Thomas erkennen, dass dieses Unternehmen von einigen wirklich intelligenten Leuten geleitet wird, die wissen, was sie tun und sich der Veränderung bewusst sind, die sie herbeiführen wollen. Es war eine leichte Entscheidung. 

Wie viele seid ihr im Team und wie viele eurer Teammitglieder sind Frauen? 

Im Frontend-Team sind wir eigentlich vier Leute, und drei von uns sind Frauen! Ich bin immer stolz darauf, diese Zahl an alle weiterzugeben! 

Wie hoch ist der Anteil der Frauen in deinem Beruf?

Ich kenne die genauen Zahlen nicht, aber ich habe kürzlich irgendwo gelesen, dass auf eine Entwicklerin mindestens neun männliche Entwickler kommen. In einem anderen Bericht hieß es, dass der Prozentsatz bei etwa 80-20 liegt, wobei ersterer natürlich männlich ist. Man kann sich also die Situation vorstellen! 

Wie wirst du als Frau in der Branche akzeptiert? Werden Männer und Frauen in dieser Branche gleich behandelt?

Ich würde das gerne bejahen, aber leider ist die Welt noch nicht ganz so weit. Ich kann meine Antwort nicht nur auf meine Erfahrung mit Lana stützen. Ich habe das Gefühl, dass selbst im Jahr 2021 Frauen, die sich zu Wort melden, als “aggressiv” abgestempelt werden, während Männer, die sich zu Wort melden, als “leidenschaftlich in ihrem Job” gelten. Ich habe mich oft dabei ertappt, wie ich darüber nachgedacht habe, ob ich in einer Situation, in der ich als “aggressiv” rüberkommen könnte, etwas sagen sollte. Das ist ein Gesprächsthema, das unter Frauen in diesem Bereich oft aufkommt. 

Was sind für dich typische Frauen- oder Männerberufe?

Keine. So etwas gibt es nicht. Und die Welt sollte aufhören, diese Frage zu stellen.

Warum glaubst du, dass der Beruf “Frontend Developer” eher als “Männerberuf” angesehen wird?

Geschichte! Das ist der Grund. Wenn man weit in die Vergangenheit zurückblickt, wurde jeder Beruf als Männerberuf angesehen. Nicht nur Frontend-Entwicklung. Es gab eine Zeit, in der Frauen die Erlaubnis ihrer Ehemänner einholen mussten, um zu arbeiten. Auch das ist also ein Ergebnis des Patriarchats! 

Welchen Rat hast du für Schülerinnen, die vor der Entscheidung für ein technisches Studium oder eine Ausbildung stehen?

Wenn es das ist, was ihr machen wollt, dann macht es. Und bitte sag es, wenn du denkst, dass dein Vorschlag helfen könnte. Sei die “aggressive” Entwicklerin. Es macht wirklich Spaß!  

Was kann dein*e Arbeitgeber*in tun, um diese Position für Frauen attraktiver zu machen? 

Ich glaube, Lana unterstützt weibliche Mitarbeiterinnen bereits sehr. Die Tatsache, dass wir so viele weibliche Führungskräfte in der Firma haben, beweist, dass die Türen für jedes Geschlecht weit offen sind und für uns nur Talent zählt! 

Was hat sich deiner Meinung nach für Frauen in der IT in den letzten 10 Jahren verändert? 

Nun, mehrere Dinge haben sich geändert. Erstens: Frauen haben gelernt, für sich selbst einzustehen. Zweitens haben Unternehmen eine neue innovative Idee gefunden, sich zu vermarkten, indem sie vielfältig und inklusiv sind. Vor Jahren war ich bei einem Vorstellungsgespräch, bei dem selektiv Frauen eingestellt wurden. Ich fragte nach dem Grund und die Antwort lautete: “Wir wollen den Anteil der Frauen in unserer Belegschaft verbessern.” Und der letzte Punkt – die Welt verändert sich wirklich, und ich sehe, dass die Menschen fortschrittlicher und aufgeschlossener werden!