Bearbeitungszeit

Bearbeitungszeit

Bearbeitungszeit

Die Bearbeitungszeit ist die Zeit, welche für die Verarbeitung eines Arbeitsgegenstands benötigt wird. Es sind also jene Zeiten, die zur Herstellung des Produkts bzw. zur Erbringung einer Dienstleistung aufgewendet werden. Sie kann den Aktivitäten sowie dem gesamten Prozess zugeordnet werden.

Wie beeinflusst die Bearbeitungszeit die Prozess-Performance und Prozess-Compliance?

Aus der Dauer der Bearbeitung einzelner Aktivitäten plus anderweitiger Zeiten, wie der Wartezeit, Transportzeit und Liegezeit, ergibt sich die Durchlaufzeit des Prozesses. Die Durchlaufzeit und damit auch die Bearbeitungsdauer werden häufig für Prozessanalysen genutzt und sind somit wichtige Indikatoren für die Prozess-Performance.

Darüber hinaus beeinflusst eine geringere oder höhere Bearbeitungsdauer die Zeit des Prozessdurchlaufs positiv oder negativ. Bei zu hohen Zeiten besteht die Gefahr, dass Vorgaben des Unternehmens oder gesetzliche Vorgaben nicht eingehalten und damit die Compliance dieses Prozesses nicht gewährleistet werden kann. Ein Compliance-Standard bei Support-Anfragen ist beispielsweise eine maximale Bearbeitungsfrist von 30 Minuten.

 

Verwandte Begriffe: Wartezeit, Transportzeit, Prozessdurchlauf, Liegezeit, Geschäftsprozess, Durchlaufzeit