Case

Case

Ein Case (dt. Fall) beschreibt einen Geschäftsvorfall, der eine bestimmte Prozessvariante durchläuft. Somit ist ein Case das Abbild genau eines Prozessdurchlaufs. Jeder Fall ist anhand seiner individuellen Case-ID identifizierbar. Ein Case besitzt Attribute, welche bei jedem Case eine andere Ausprägung haben können.

Wofür braucht man Cases?

Mit den Cases wird ein realer Geschäftsvorfall im IT-System repräsentiert. Die Cases bilden somit die zu analysierende Bandbreite an Prozessen, Prozessvarianten und Prozessschritten ab. Dieses Abbild umfasst neben der Reihenfolge auch wichtige Attribute, wie die Durchlaufzeit, Kosten, Wartezeiten und noch viele mehr. Anhand dieser real passierten und als Cases erfassten Prozessdurchläufe können Analysen durchgeführt werden. Der Vorteil von Analysen, die sich auf einen Case beziehen, gegenüber Analysen, die sich auf Hörensagen stützen, ist, dass die Ergebnisse der Analysen näher an der Realität sind und somit realistische Prozessschwachstellen und Problemursachen gefunden werden.

 

Verwandte Begriffe: Process Mining, Event, Event-Logs, Case-ID, Case-Attribute