Human Interaction Workflow

Human Interaction Workflow

Human Interaction Workflow

Ein Human Interaction Workflow ist ein Prozess, der in Abhängigkeit oder in Verbindung mit menschlichen Aktivitäten steht. Das bedeutet, dass ein Teil des Prozesses von einem Bearbeiter und ein Teil des Prozesses von einem System oder einer Maschine ausgeführt wird. Einige Prozessschritte sind also abhängig von menschlichem Handeln, ohne welches der Prozess nicht beendet werden kann. Beispiel für einen solchen Prozess kann die Bearbeitung einer Support-Anfrage sein: Hier wird die Anfrage zwar von einem System aufgenommen, aber der Prozess kann ohne die manuelle Bearbeitung der Anfrage nicht beendet werden. Human Interaction Workflows können beispielsweise unter Verwendung einer Process Engine realisiert und teilautomatisiert werden.

LANA Lexikon Human Interaction Workflow | Process Mining Definition

Wie können Menschen, Systeme und Maschinen interagieren?

Früher stand die Interaktion von Menschen im wirtschaftlichen Mittelpunkt, anschließend die Interaktion von Menschen und Maschinen und heute ist es eher die Interaktion von Menschen und Systemen.

Ein Aspekt, der sich sehr gewandelt hat, ist der Abschluss von Verträgen. Früher wurden Dinge von Mensch zu Mensch auf einem Markt oder in einem Geschäft gekauft und verkauft. Mittlerweile bestellen die Menschen viele Dinge online, wodurch eine Mensch-System-Interaktion entsteht.

Eine Interaktion zwischen Menschen und Systemen entsteht überall dort, wo der Mensch beispielsweise einen Computer bedient. Das kann beim Verkauf von Waren oder Dienstleistungen der Fall sein, genauso wie bei der Erstellung digitaler Modeller oder dem Schreiben einer E-Mail. Menschen und Systeme können im Arbeitsumfeld sowie in der Freizeit in Interaktion treten. Dank Laptops, Smartphones und Cloud sogar Ortsunabhängig.

Die Interaktion mit industriellen Maschinen wie Robotern, Pressen oder gar Produktionsstraßen findet hingegen eher im Arbeitsumfeld statt. Es gibt Maschinen, die vollkommen ohne Eingreifen oder Interaktion mit dem Menschen – abgesehen von initialen Interaktionen oder Reparaturtätigkeiten – arbeiten. Das sind zum Beispiel vollautomatiserte Maschinen zur Produktion von Süßwaren. Es gibt jedoch auch Systeme, Maschinen und Produktionsanlagen, die nur im Zusammenspiel mit dem Menschen funktionieren. Ein Beispiel dafür ist die Produktion von Automobilen. Bei eben dieser Produktion werden einige Schritte von Maschinen, oftmals Roboter, übernommen. Solche Schritte sind beispielsweise die Montage der Räder oder das Einsetzen der Scheiben. Andere Schritte, wie zum Beispiel das Verlegen der Kabel bzw. den Einbau des Kabelbaums, müssen noch vom Menschen übernommen werden. Alle diese Schritte sind jedoch notwendig, um am Ende ein funktionstüchtiges Auto zu erhalten. Ohne die Mitarbeit des Menschen kann dieser Prozess nicht abgeschlossen werden, sodass ein Human Interaction Workflow entsteht.

 

Verwandte Begriffe: Workflow, Process Engine