Prozessanalyst

Prozessanalyst

Prozessanalyst bezeichnet Personen, deren Aufgabe es ist, die Prozesse eines Unternehmens zu untersuchen, beispielsweise bezüglich ihrer Performance. Für diese Aufgabe werden Modelle, Kennzahlen und weitere Indikatoren herangezogen. Auf Grundlage dieser Analysen können Prozessschwachstellen und weitere Optimierungspotentiale erkannt werden. Im Process Mining ist es darüber hinaus ebenfalls möglich, eine datenbasierte und ggf. automatisierte Ursachenanalyse (Root-Cause-Analyse) durchzuführen, um Anhaltspunkte für die Quellen der Probleme zu finden.

Was sind die Aufgaben von Prozessanalysten?

Prozessanalysten treten hauptsächlich während den Phasen der Prozessoptimierung und des Prozess-Controllings im Prozessmanagementlebenszyklus auf. In der Prozessoptimierung sind sie dafür zuständig, Optimierungspotentiale in den Prozessen zu finden und sie zu verbessern. Darüber hinaus definieren sie Kennzahlen und nehmen unter Umständen relevante Daten auf. Während der Phase des Prozess-Controllings sind die Prozessanalysten für die Überwachung der Prozesse und der Kennzahlen verantwortlich. Sie analysieren erneut die Prozessperformance und vergleichen diese mit den Daten der Prozessoptimierung und ggf. weiterer früherer Kennzahlen. Die Ergebnisse der Analysen gilt es aufbereitet an die Prozessmanager und Abteilungsleiter oder andere Führungspersonen zu übermitteln.

 

Verwandte Begriffe: Geschäftsprozessmanagement, Analyse, Ursachenanalyse, Kennzahl, Performance