Six Sigma

Six Sigma umfasst verschiedene Methoden zur Prozessoptimierung und Qualitätsverbesserung. Im Fokus steht dabei der Anwender- bzw. Kundennutzen. Kernelemente sind die Beschreibung, Messung, Analyse, Verbesserung und Überwachung von Geschäftsprozessen. Dazu werden statistische Verfahren angewandt. Die DMAIC-Methodik bildet die einzelnen Schritte eines solchen Projekts ab.

DMAIC Cycle - Process Mining Glossary | Lana Labs

Wie kann Six Sigma erfolgreich eingesetzt werden?

Zunächst einmal muss verstanden werden, dass dies keine projektbezogene Methode ist, sondern vielmehr eine grundlegende Methode für das Qualitätsmanagement und das unternehmerische Handeln darstellt. Somit ist die Einführung von Six Sigma immer auch eine strategische und damit eine Managemententscheidung. Die Geschäftsführung sollte daher in die Implementierung involviert sein und das Einführungsprojekt sowie das Handeln entlang der Six-Sigma-Methodik unterstützen. Damit diese Methodik erfolgreich eingeführt und gelebt werden kann, muss sie im Einklang mit der existierenden Geschäftsstrategie stehen. Teilweise muss dafür auch die Geschäftsstrategie,verändert und angepasst werden. Da der Kundennutzen bzw. die Kundenzufriedenheit im Fokus stehen, müssen die Anforderungen des Kunden an das Produkt und das Unternehmen bekannt sein. Diese werden daher in der ersten Phase des DMAIC-Zyklus ergründet. Damit die Durchführung von Six Sigma gelingt, müssen die Angestellten die verwendeten Qualitätssicherungsmethoden verstehen und anwenden können. Dafür sind gegebenenfalls auch Weiterbildungen notwendig.

Was verändert sich mit dem Einsatz von Six Sigma?

Wie bereits erwähnt verändert sich bei dem Einsatz dieser Methodik mitunter die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Diese sollte dahingehend verändert werden, dass der Kundennutzen eine wichtige Größe bei den Entscheidungen und Abläufen im Unternehmen ist. Weiterhin kann sich beispielsweise in der Produktion die Lieferantenauswahl, bzw. der Gesichtspunkt unter welchem die Lieferanten ausgewählt werden, verändern. Lieferanten werden nicht mehr hauptsächlich anhand des Preises ausgewählt, sondern die Fragestellung, ob dieser Lieferant zur Verbesserung des Produkts beitragen kann, um so den Kundennutzen zu steigern, spielt eine zentrale Rolle. Durch alle diese Dinge verändert sich im Lauf der Zeit ebenfalls die Unternehmenskultur sowie die Herangehensweise an bestimmte Aufgaben, Probleme und Prozesse.

 

Verwandte Begriffe: DMAIC, Prozessoptimierung, Geschäftsprozess