Wie unterstützt Process Mining die Simulation von Geschäftsprozessen?

Wie unterstützt Process Mining die Simulation von Geschäftsprozessen?
June 14, 2019 Franzi

Simulation ist eine günstige und sichere Methode, um Prozessanpassungen zu testen, bevor sie tatsächlich umgesetzt werden. Das Erstellen eines angemessenen Simulationsmodells ist jedoch sehr zeitaufwändig und erfordert viel Recherche. Dank Process Mining lassen sich schnell und einfach realitätsnahe Simulationsmodelle mit abgeleiteten statt geschätzten Daten generieren.

Process Simulation mit echten Daten dank Process Mining

Was bedeutet Simulation von Geschäftsprozessen?

Mit Hilfe von Simulationen werden Experimente ausgeführt, deren Ergebnisse nicht errechnet werden können, da die zu simulierenden Systeme bzw. Prozesse hochkomplex und dynamisch sind.

Wenn eine Prozessänderung zu gefährlich oder kostenintensiv ist, um sie tatsächlich umzusetzen, oder durch bestimmte Gegebenheiten schlichtweg nicht möglich ist, ist eine Simulation sinnvoll. Durch sie ist es möglich, die Auswirkungen einer Prozessänderung zu evaluieren, ohne den laufenden Geschäftsbetrieb zu beeinträchtigen. Somit können Sie also auch verschiedene mögliche Anpassungen evaluieren, damit schlussendlich der Prozess mit den nutzenbringensten Änderungen umgesetzt wird.

Um ein System bzw. einen Prozess simulieren zu können, bedarf es eines abstrakten Abbilds in Form eines Modells. Dieses Modell muss den Verlauf des Prozess widerspiegeln und zusätzlich mit simulationsrelevanten Parametern, wie Zeiten, Ressourcen, Kosten usw. angereichert werden.

 

Strategisch transformieren. Smart implementieren. Nachhaltig optimieren.

Mit LANA Process Mining haben Sie die volle Kontrolle über Ihre Digitalisierungsstrategie. Wie LANA Ihr Unternehmen schneller, effizienter und smarter macht, erfahren Sie im Gespräch mit unseren Experten.

Einfach erstellte und realitätsnahe Simulationsmodelle

Für das Simulationsmodell benötigen Sie unter anderem Informationen wie den Prozessablauf, nötige Ressourcen (Mitarbeiter), verschiedene Prozesszeiten und die Kosten für Materialien und Ausführung der Prozessschritte. Bei einer herkömmlichen Simulation wird das Simulationsmodell noch manuell erstellt. Darüber hinaus werden in der Regel auch all die genannten Parameter manuell erfasst, beispielsweise über Befragungen von Angestellten, Beobachtungen oder Schätzungen. Nur in wenigen Fällen werden diese Informationen aus den beteiligten IT-System entnommen, obgleich sich die Systemdaten für einen solchen Zweck sehr anbieten.

Simulieren Sie jedoch auf Basis von Process Mining, können Sie das ohnehin von den Systemdaten abgeleitete Prozessmodell als Grundlage für eine Simulation ganz nah am realen Prozess verwenden. Nachdem Sie so die Basis für ein Simulationsmodell geschaffen haben, müssen Sie es noch mit den bereits genannten Parametern anreichern. Auch diese Parameter und ihre tatsächlichen Verteilungen werden von den realen Prozessdaten abgeleitet. Somit basiert Ihr Prozessmodell auf realen Daten statt auf subjektiven Vermutungen. Das ermöglicht Ihnen, realitätsnahe Ergebnisse für fundierte Entscheidungen zu erhalten. Darüber hinaus kann die Erstellung des Simulationsmodells mit Process Mining derart vereinfacht werden, dass Simulation so auch für operative und kurzfristige Entscheidungen interessant wird.

Entdecken Sie, wie Process Mining Tools wie LANA die Simulation Ihrer Geschäftsprozesse, mit extrahierten Systemdaten vereinfachen. Sprechen Sie noch heute mit unseren Experten.